Gegenwart

10 Gründe, die Liste 1: VRFF zu wählen!

Hier findet ihr Informationen zu Dingen, die wir als Personalrat auch außerhalb unserer Ziele im Rahmen der Personalratswahl 2015 erreicht haben und/oder an denen wir noch arbeiten.

  • Wir gestalten, ohne “mitzumischen”. Oder: Auch mal den Mund halten.

    Überwachung und Kontrolle – zwei wichtige Funktionen des PR nach LPVG. Beides geht nur mit dem erforderlichen neutralen Abstand. Beispiele gefällig? Wir haben die DV zur Beschwerdestelle mit gestaltet, sind aber kein Teil von ihr. Wir beobachten Führung, geben Feedback, halten aber Abstand, damit wir noch “überwachen” können, was wie umgesetzt wird. Wir haben eine Meinung zum Leitbild, aber dazu keine eigenen Ziele mit dem Unternehmen vereinbart. Auch da sind wir eben “Die Schweiz”!

  • Mit uns mal was “mit Holz” machen?

    Ausschließen würden wir das nicht, auch nicht im ZBS. HandOp hat bei aller Kritik die vertikale Durchlässigkeit der SB deutlich erweitert. Mal “VI” machen”? Mal “NP” “erleben”? Heute geht das! Also, vielleicht auch irgendwann irgendwas “mit Holz”.

  • Darf’s auch was mehr sein? Arbeitszeiterhöhungswünsche systematisch angehen

    Haben viele Menschen den gleichen Wunsch bei begrenzten Möglichkeiten, sehen wir genauer hin, ob nicht doch etwas geht, fragen nach und bleiben dran. Wenn´s manchmal auch befristet wird – aber wir konnten vielen helfen. Seit der Einführung der Brückenteilzeit treten wir so ein für eine konsequente Vergabe der Stellenanteile nach Dringlichkeit und Warteliste. Deshalb gibt es jetzt angepasste und verbesserte Geschäftsprozesse dazu.

  • Wenn die Gesundheit “schlapp” macht – wir sind da!

    Noch gibt’s Luft nach oben, aber der Personalschlüssel für BGM und BEM wurde, auch auf Initiative des PR, um mehr als eine Vollzeitstelle erweitert. Das bedeutet mehr Zeit für Eure Gesundheit!

  • Wenn´s zu Hause besser läuft als hier: Wir bringen neue Arbeitsformen mit Zukunft in den ZBS

    Mehr als doppelt so viele Telearbeiter/innen, wie noch vor ein paar Jahren, sind heute zu Hause tätig. Ein großer Erfolg! Ebenso, dass alle von den flexiblen Möglichkeiten der Ausgestaltung profitieren und sich nicht mit “einheitlichen Regeln” ärgern. Auch eine DV Homeoffice ist “unterschriftsreif” ausgearbeitet. “Corona” beweist, dass noch mehr drin ist. Personalräte gestalten hier aktiv die Zukunft.

  • Wenn’s mal nicht weiter geht…

    Dann kommen wir ins Spiel. Deshalb ist die “Eingruppierungs-Spielwiese” und der “Laufbahn-Parkplatz” “SB-Laufbahn” Vergangenheit.

  • Wo langfristige Perspektiven nötig sind, treten wir dafür ein!

    Fachkräftemangel ist ein großes Thema, gerade in der IT. Verträge über zunächst zwei Jahre (zum Kennenlernen) waren die Regel bei der Nachbesetzung von Stellen. Damit ist dank PR Schluss! IT-Fachkräfte werden ohne Befristung ausgeschrieben und eingesetzt.

    Auch bei allen anderen “haushaltsbedingten” Befristungen bleiben wir dran.

  • Wenn´s auch anders geht: Wir stehen für flexible Modelle der Mehrarbeit

    In 5 Jahren gab´s ein Jahr “Angeordnete Mehrarbeit”. Das wars!

  • Wir vertreten Dich, ganz egal, wer Du bist, ob und wo Du Dich organisierst

    Wir sind die Schweiz! Diesem Wahlspruch sind wir treu. Gewerkschaft und Personalrat: Beide sind wichtig, aber bitte unabhängig voneinander! Du wirst von uns vertreten, egal welches “Parteibuch” Du trägst.

  • Wir sprechen über Gegenwart und Zukunft

    Angesichts überflutender Mailpostkörbe vermeiden wir weiteren Mailverkehr für Euch. Aber intensiver, öfter und ausführlicher berichten wir über die Themen im Personalrat. Das Intranet wurde dafür unsere Hauptplattform. Transparent, ehrlich und offen stellen wir dar, was wir tun.